Wettbewerb: Schule und Hort in Holzkirchen

Im Rahmen dieses Wettbewerbs sollten Realschule, Grundschule mit Hort und Dreifachsporthalle auf einem Gelände entworfen werden. Der Leitgedanke dieses Beitrags ist die Anordnung sämtlicher Einrichtungen an einer gemeinsamen Erschließungsachse. Wie an einer Perlenschnur aufgezogen, sind die einzelnen Nutzungen aneinandergereiht, bei gleichzeitig möglicher Abgrenzung voneinander.

Gemeinsamen Räumen, wie der für Schulfeste und öffentliche Veranstaltungen zu nutzende Vorplatz, stehen individuelle Räume für Grund- und Realschule gegenüber. Dieses Spiel zwischen Gemeinsamkeit – ein Grundstück, eine Erschließungsachse, ein zentraler Platz – und Individualität – separate Räume, unterschiedliche Höhenentwicklungen, intime Räume – ist der Leitgedanke dieses Wettbewerbsbeitrages.

© 2014 | ressel architektur

top