Städtebauliche Studie in Wiesbaden-Klarenthal

Entwurf für ein Schul- und Bildungsprojekt
Auf einem ehemaligen Gärtnereigelände soll ein generationsübergreifendes Schul- und Erziehungsprojekt entstehen. Ein „Netz der Sinne“, welches symbolisch für den ganzheitlichen Ansatz des Erziehungsträgers steht, wird über das Areal gelegt. Knotenpunkte in den Kreuzungslinien werden mit unterschiedlichen „Potentialen“ besetzt.

Der anfänglich durch ein Sonnenblumenfeld angedeutete Grundriss der künftigen Schule wird nach und nach von dem „wachsenden“ Baukörper eingenommen. Dabei heben sich die einzelnen Bauabschnitte optisch klar durch Materialwechsel und einer differenzierten Höhenentwicklung voneinander ab.

© 2014 | ressel architektur

top