Villa an der Elbe in Dresden-Loschwitz

Sanierung und Umbau eines Einfamilienhauses
Das Ende des 19. Jahrhunderts erbaute, für das Gebiet typische Landhaus befindet sich im Bereich der denkmalgeschützten Dresdner Elbhänge. Im Zuge der aufwändigen Sanierungsarbeiten wurde der rückwärtige Anbau aufgestockt. Weiterhin wurde der Dachstuhl neu aufgebaut und zu Wohnzwecken ausgebaut. In die alte Sandsteinstützmauer an der Pillnitzer Landstraße wurde eine Doppelgarage mit direktem Zugang zum KG des Hauses eingebaut. Damit verbunden, erfolgte eine Unterfangung des Gebäudes.Der Außenbereich wird komplett neu gestaltet.Um das Gebäude energetisch zu optimieren kam neben einer Lüftungsanlage und 3-Scheiben-Isolierverglasung auch ein Wärmedämmverbundsystem zur Anwendung. Besonderes Detail war hier die massiven Sandsteingewände wärmebrückenfrei in die Straßenfassade zu integrieren.

Realisierung: Dipl.-Ing. Erik Ressel
Bauzeit: 2012 – 2013
Umbauter Raum (BRI): 1330 m³
Baukosten: 625.000 € (Brutto, ohne NK und Außenanlagen)

© 2014 | ressel architektur

top